Verbindung suchenTickets kaufenLinien FahrpläneFragen & Anregungen

Verkehrsmeldungen EN Hoher Kontrast Suche

Land Tirol, VVT und ÖBB präsentieren modernisierte Regiozüge: Ein neues Level an Qualität und Komfort im Tiroler Schienennahverkehr

VVT und ÖBB sorgen für einen weiteren Qualitätssprung im Tiroler Nahverkehr. Neues Design, modernes Fahrgastinformationssystem, WLAN, und Komfortsitze auf Cityjet-Niveau machen die Bahnfahrt zum Vergnügen. Die erste Talent-Nahverkehrsgarnitur in neuem Glanz rollt bereits über Tirols Schienen. Für 2020 sind noch weitere acht aufgewertete Talentzüge T1 im neuen Design geplant.

Neues Design, modernes Fahrgastinformationssystem, WLAN, und Komfortsitze auf Cityjet-Niveau machen die Bahnfahrt zum Vergnügen. Fotonachweis VVT/Oss, Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei

Die Erfolgsgeschichte S-Bahn Tirol schlägt trotz COVID-19 das nächste Kapitel auf. Der Verkehrsverbund Tirol (VVT) und die ÖBB heben die Regiozüge in Punkto Design und Qualität auf ein neues Niveau. Im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe, VVT-Geschäftsführer Alexander Jug und ÖBB-Regionalmanager René Zumtobel wurde heute die erste modernisierte Talent 1 Nahverkehrsgarnitur im neuen Design und mit topmoderner Innenausstattung „auf Schiene“ geschickt. Im Laufe des heurigen Jahres werden noch weitere acht bestehende Garnituren auf das hochwertige Cityjet-Niveau aufgerüstet. In den nächsten Jahren werden von den insgesamt 38 Talent 1 Nahverkehrsgarnituren 32 in Cityjet-Qualität in Tirol unterwegs sein.
 

Mehr Komfort und Service für die Fahrgäste

In Bezug auf den Fahrkomfort gibt es bei den Regiozügen nach dem Refurbishment eine deutliche Qualitätssteigerung. Anstelle der herkömmlichen Standardbestuhlung mit den bekannten blauen Sitzbezügen, bieten die neuen roten Sitze der modernisierten Züge mit Kopfstütze und Mittelarmlehne ein neues Level an Sitzkomfort für eine bequeme und nachhaltige Zugfahrt. Auch die technische Ausstattung wurde modernisiert. Alle Infos über die aktuelle Zugfahrt, wie Fahrplan, Zugnummer, Echtzeitdaten, Anschlüsse oder allfällige Störungsmeldungen erhalten die Reisenden via Monitor über das neue Fahrgastinformationssystem im Zug. Pro Triebwagen stehen sechs Monitore zur Verfügung. Zur besseren Akustik im Zug wurden zudem die Innen-Lautsprecher neu positioniert.


ÖBB Railnet Regio – WLAN, Service und Infotainment im Nahverkehr

Das Upgrade der Regiozuggarnituren bedeutet auch ein deutliches Mehr an Qualität und Service an Bord. Die Züge sind mit dem ÖBB Railnet Regio ausgestattet. Für die Kundinnen und Kunden bedeutet dies:

  • Kostenloses und unbegrenztes WLAN (E-Mails lesen, Surfen, Social-Media und Musikstreaming möglich)
  • Die Inhalte des Railnet Regio liegen lokal auf dem WLAN-System und sind somit unabhängig vom Mobilfunknetz permanent verfügbar
  • Information zur aktuellen Reise im Portal ersichtlich (Reiseinfo mit Übersicht über Haltestellen und Anschlüsse)
  • Kostenlose regionale und nationale Zeitungen und diverse Magazine (Wirtschaft, Politik, Sport, Mode, Kochen, etc.)
  • Regionale Inhalte und Informationen (Infos zu Events, touristischen Angeboten etc.)

Die Reisenden stellen über ein WLAN-fähiges Endgerät eine WLAN-Verbindung mit dem Zug her und befinden sich automatisch im Onbord Portal. Über dieses Portal stehen dann Information und Entertainment für die Kundinnen und Kunden zur Verfügung.

Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe: „Das Angebot für Bahnkundinnen und Bahnkunden in Tirol bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau. Moderne Bahnhöfe und Haltestellen als Mobilitätsdrehscheiben zwischen den jeweiligen Verkehrsträgern sind zugleich auch Visitenkarten für den öffentlichen Verkehr. Dazu günstige Tarifstrukturen, moderne Züge und gut abgestimmte Fahrpläne, das alles sind gute Argumente, die für die Bahn sprechen. Durch gezielte und wirkungsvolle Maßnahmen wie die Modernisierung der VVT Regiozüge, möchten wir noch mehr Menschen von den Vorteilen nachhaltiger Mobilitätsangebote überzeugen und damit einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten.“

VVT Geschäftsführer Alexander Jug: „Gerade in einem vom Transit geplagten Land wie Tirol ist ein attraktives, aufeinander abgestimmtes, Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln wichtiger denn je. Seit der Einführung der S-Bahn mit Fahrplanwechsel im Dezember 2007 hat sich die Kundinnen bzw. Kunden in den Tiroler Nahverkehrszügen mehr als verdoppelt. Mittlerweile dürfen wir auf den sechs Linien in Tirol täglich rund 42.000 Fahrgäste in einem der VVT Regiozüge begrüßen. Mit dem neuen Design und der modernen Ausstattung hoffen wir künftig noch mehr Menschen vom Angebot auf der Schiene zu überzeugen. Denn zu den schönsten Plätzen in Tirol geht’s mit den Öffis. Und unser Angebot macht Öffi-Fahren in Tirol jetzt noch attraktiver.“

ÖBB-Regionalmanager Tirol, René Zumtobel: „Einsteigen, wohlfühlen und entspannt und pünktlich am Zielbahnhof ankommen, dafür steht das Angebot im Tiroler Nahverkehr. Damit sich unsere Kundinnen und Kunden auch künftig in unseren Zügen wohlfühlen, bieten wir noch mehr Service und ein eigenes Tiroler Design mit Wiedererkennungswert. Ansprechendes Außendesign, WLAN, modernes Fahrgastinformationssystem in Echtzeit sowie top-Qualitätssitzen, sollen einfach noch mehr Lust auf Bahnfahren machen. Zu der Garnitur, die wir jetzt auf Schiene schicken, gesellen sich im Laufe des heurigen Jahres noch acht aufgewertete Talent 1-Garnituren dazu. In den nächsten Jahren werden insgesamt 32 Züge in Cityjet-Qualität von Hochfilzen bis Landeck und Brenner bis Kufstein und Scharnitz unterwegs sein - ein Hingucker für alle Kunden und Bahnliebhaber.“  

Kontakt Stefanie Kozubek

Kommunikation & Online Marketing
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
s.kozubek@vvt.at
t +43 699 12 45 42 35

Zurück